Zentral im Herzen von Borkum
Insel im Hochseeklima

Verkehr und  Infrastruktur auf Borkum

Borkum ist neben Norderney die einzige Ostfriesische Insel  auf  der das Fahren mit privaten PKW größtenteils gestattet ist (siehe Punkt "Verkehrsberuhigte Insel - Fahren mit dem PKW"). Allerdings werden Sie  während  Ihres Aufenthalts auf der Insel feststellen, dass  Sie  Ihren PKW, bis vielleicht auf den Gepäcktransport oder ähnliches,  erfahrungsgemäß kaum benötigen werden. Borkum verfügt über ein ca. 130 km langes Streckennetz an Rad- und Wanderwegen quer über die Insel.

Die Wege zwischen den Attraktionen der Insel sind in der Regel kurz und gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen.


Fußgängerzone Bismarckstraße Borkum

Fußgängerzone Bismarckstraße Borkum


 

 

Verkehrsberuhigte Insel - Fahren mit dem PKW

Auf der  Nordseeinsel Borkum ist der PKW-Verkehr zwar grundsätzlich gestatten, es gelten allerdings saisonale Verkehrsbeschränkungen.  So ist die Insel in  dem Zeitraum von meist April bis November (zusätzlich noch einmal über Weihnachten und Silvester)  in eine "rote Zone" und eine "blaue Zone" unterteilt. 

 

In der "roten Zone" ist es privaten PKW grundsätzlich nicht gestattet zu fahren. Die "rote Zone" erstreckt sich über den kompletten Innenstadt-Bereich.

 

Wir befinden uns mit unserer Lage "Am Georg-Schütte-Platz" somit  direkt in der "roten Zone".   Sollten Sie  planen der Insel und uns mit Ihrem PKW einen Besuch abzustatten stellt dieses allerdings kein Problem dar! Für Ihre An- und Abreise erhalten Sie durch die AG Ems eine kostenfreie zeitlich begrenzte Ausnahmegenehmigung zum Be- und Entladen Ihres PKWs. Ihr Fahrzeug können Sie dann ganz bequem auf dem nahegelegenen  öffentlichen Parkplatz "Am Langen Wasser" während Ihres Aufenthaltes parken. Von dort aus können Sie auch die "blaue Zone" der Insel jederzeit tagsüber befahren.

Ungefähre Lage der "roten Zone" auf Borkum

Ungefähre Lage der "roten Zone" auf Borkum

 

In der "blauen Zone"  ist das Fahren mit dem PKW tagsüber grundsätzlich gestattet. Dort gilt lediglich ein nächtliches Fahrverbot von 21:00 Uhr bis 7:00 Uhr morgens  des Folgetages. Die "blaue Zone" umgibt die Strecken außerhalb des Innenstadt-Bereichs.

  

Borkum mit dem Fahrrad / zu Fuß erkunden

Die Nordseeinsel Borkum verfügt über ein weit ausgebautes Streckennetz an Rad- und Wanderwegen (ca. 130 km).  Einige interessante  Ziele erreichen Sie aufgrund der saisonalen Verkehrsbeschränkung für PKW  sowieso am Besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Auf Borkum bieten  zahlreiche Verleih-Services diverse Arten von Fahrrädern an oder aber Sie bringen einfach Ihre eigenen Räder mit auf die Insel.

Unser Haus befindet sich direkt im Ortskern von Borkum, so dass Sie zu den innenstadtnahen Attraktionen nur kurze Wege in Anspruch nehmen brauchen.

 

Bus und Bahn auf der Insel

Auf Borkum fahren öffentliche Busse der "Borkumer Kleinbahn und Dampfschiffahrtgesellschaft mbH" zu verschiedenen Uhrzeiten und Stationen  das ganze Jahr über. Fahrpläne und Preislisten liegen in der Regel in unserem Hause aus, können aber auch hier auf den Seiten der Kleinbahn online eingesehen werden.

Die erste Bekanntschaft mit der Borkumer Kleinbahn machen Sie aber üblicherweise bereits kurz nach Ihrer Ankunft auf der Insel  bei Ihrer Fahrt vom Borkumer Fährhafen in den Ortskern. Die Fahrt mit der Kleinbahn ist für Ihre An- und Abreise für gewöhnlich bereits im Preis Ihres Fährfahrttickets  enthalten und muss nicht noch einmal gelöst werden. Sie können aber auch während Ihres Aufenthaltes auf der Insel mit der Kleinbahn zwischen den Stationen pendeln, dann wird allerdings noch einmal eine  Gebühr fällig.

 

Taxi

Die Insel verfügt natürlich ebenfalls über Taxiunternehmen die Sie bequem von A nach B befördern. Der Taxistand befindet sich direkt schräg gegenüber unserer Pension am Hauptbahnhof. Telefonisch können Sie die Borkumer Taxizentrale erreichen unter der 04922 - 1001.

 

 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos