Die Jahreszeiten auf der Insel Borkum

 

Frühling

Kirschblüte beim Neuen Leuchtturm

Mit dem Frühling erwacht auch die Insel aus Ihrem Winterschlaf. Die ersten Sonnenstrahlen locken die Menschen auf die Straßen und lassen sie eingehüllt in Decken bei einem Tee oder Kaffee draußen verweilen. Die Kirschblüten im Ortskern fangen an zu blühen und erhellen das Stadtbild. Die Geschäfte erweitern wieder ihre Öffnungszeiten und auch am Strand wird das Treiben geschäftiger. In den Frühjahrsmonaten locken auch bereits schon die ersten größeren Veranstaltungen. So z.B. das Jazz-Festival über Pfingsten oder zum Einläuten der Badesaison das große Anschwimmen.

Die Temperaturen auf der Insel können, wie überall im Frühling, stark schwanken. Während in den Mai-Monaten oftmals schon Temperaturen herrschen können die zu einem längeren Strandaufenthalt laden, kann es bedingt durch den stetigen Wind auch schon einmal recht frisch werden. Bei einem Besuch auf Borkum im Frühjahr sollte man daher gegen und für alles gewappnet sein. Die Sonnencreme und das T-Shirt dürfen genauso nicht fehlen wie der dicke Flies-Pullover oder wasserabweisende Kleidung.

Die Wassertemperaturen in den Frühlingsmonaten liegen im Durchschnitt bei 5° bis 12°, was allerdings manch Hartgesottenen auch nicht vom Baden abzuhalten vermag.

Die Luft im Frühling ist, wie das komplette Jahr hindurch, ebenfalls klar und rein. Durch die Pollenarmut auf der Insel ist auch selbst der Frühling für Allergiker zum tiefen Durchatmen geeignet.

 

 

Sommer

Die Sommermonate auf der Insel sind geprägt durch viele attraktiver Veranstaltungen und natürlich dem Aufenthalt am Strand. In den Borkumer Gassen tummeln sich Erholungssuchende und Insulaner, die Shopping-Meile lädt zum ausgiebigen Stöbern ein und auf den Terrassen der Borkumer Gastronomie genießen Jung und Alt allerlei Schlemmereien in der Sonne.

Hauptbadestrand zur Sommerzeit

 

In der Zeit von Juni bis Ende September herrschen auf der Insel in der Regel überwiegend angenehme Temperaturen von durchschnittlich um die +/-25 °C. Durch die immer stetig wehende leichte Brise entstehen eher selten schwüle Hitzetage. Ebenso erlaubt diese stetige Brise der Insel eine der Orte Deutschlands zu sein an dem die höchste Anzahl an Sonnenstunden im Jahr gemessen wird. Der Wind sorgt dafür, dass die Wolken nicht allzu lange über der Insel verweilen. Die Wetterumschwünge auf der Insel können daher schnell von statten gehen. Und sollte es dann einmal doch vorkommen, dass eine Wolkenfront durchzieht, geschieht dieses in der Regel genauso schnell wie sie angekommen ist. Daher kommt es eher selten vor, dass sich Schlecht-Wetter-Phasen für längere Zeit festsetzen.

Durch die Lage mitten in der Nordsee weist Borkum eine höhere Sonnenstrahlung auf als auf dem Festland. Die Oberfläche des Wassers rings um die Insel verstärkt die Strahlen, ebenso führt der stetige leichte Wind dazu, dass die gefühlte Sonneneinstrahlung und Temperatur geringer ausfallen als sie tatsächlich sind. Der Gebrauch von ausreichend hohem Sonnenschutz ist daher jederzeit zu empfehlen!

Die Wassertemperaturen in den Sommermonaten können im Schnitt bei um die +/- 18 °C liegen.

 

 

 

Herbst

Mit dem Herbstanfang Ende September ist es auf Borkum meistens noch lange nicht mit dem Sonnenbad vorbei. Meistens herrscht auf der Insel ein "goldener Herbst" der erfahrungsgemäß bis in den Oktober hinein nochmals für sommerliche Stimmung sorgen kann. Natürlich kann es im Laufe dieser Jahreszeit dann auch zu den ersten Stürmen kommen oder wie mancher es beschreiben mag zu "büschen Wind". Während einige extra zu solchen Wetterlagen anreisen um sich mal ordentlich den Wind um die Nase pusten zu lassen, tummeln sich andere währenddessen lieber in den zahlreichen Lokalitäten der Insel und lassen es sich kulinarisch gutgehen.

Dünenlandschaft im herbstlichen Sonnenuntergang

Am Strand wird es an Besuchern während des Herbstes zunehmend ruhiger. Genau die Zeit für lange, ausgiebige,

 

ruhige Spaziergänge am Strand oder um sich als Drachensport-Liebhaber dort mal so richtig auszutoben. Denn je später im Jahr, desto höher stehen die Chancen, dass der Wind dann auch mal mehr aufdrehen kann.

Die Straßen leeren sich gegen Ende des Herbstes zunehmends und auch die Geschäfte passen sich diesem Rhythmus wieder etwas mehr an. Viele Borkumer verabschieden sich in den wohlverdienten eigenen Urlaub oder genießen nach der Saison auch einfach den etwas ruhigeren Alltag. Saisonpersonal verlässt nach und nach die Insel und allgemein gehen die Uhren wieder etwas langsamer.

Auf dem Wasser vergnügen sich bei etwas mehr Windstärken oftmals noch einige Kite- und Windsurfer und das Strandbild ist generell mehr von Windliebhabern wie beim Drachenfliegen geprägt.

 

 

 

Winter

Ausläufer des Golfstroms sorgen dafür, dass sich die Nordsee nicht allzu rapide abkühlt. Dadurch herrschen auf Borkum im Verhältnis meistens eher milde Winter. Unbändige Schneemasse sind eher selten anzutreffen. Aber ist die Insel erst einmal in eine weiße Decke gehüllt, entfacht sie noch einmal eine ganz neue bezaubernde Wirkung. In manch stärkeren Kältephasen kann es vorkommen, dass sich Eissschollen an den Stränden bilden. Gepaart mit klarem Himmel und Sonne kann es sogar passieren, dass man sich ohne Jacke sonnend auf einem gestrandeten Eisblock wieder findet. Natürlich gibt es aber auch auf der Insel eine andere Seite des Winters. Dann herrschen starke Winde und gelegentlich kann es auch einmal zu einem Sturm kommen. Aber der Winter auf Borkum ist auch bekannt dann die gemütliche Phase des Jahres zu begehen. Viele Insulaner nutzen diese Zeit nach der Saison ihre Batterien wieder aufzuladen und genießen auch einmal die ruhigere Zeit unter sich.  

 

Verschneite Strand-Promenade

 

Im Dezember kommt noch einmal eine kurze Phase der Hochsaison. Über Weihnachten und Silvester statten viele Gäste der Insel einen Besuch ab um sich über die Feiertage etwas Nordseeluft zu gönnen. Dann ist die Innenstadt reichlich geschmückt und festlich beleuchtet und die Lokale locken mit Sanddorn-Grog und Grünkohl. Auch im Winter finden auf Borkum größere Veranstaltungen statt, so dass vor Silvester zum Beispiel das Blues-Festival ansteht. An dem Silvester-Abend selbst erwacht der Hauptstrand dann noch einmal so richtig aus dem Winterschlaf. Mit DJ im Pavillon auf der Promenade lockt er die Feierfreudigen in Scharen vor Mitternacht an den Strand. Mit einem großen Feuerwerk geht es in das neue Jahr bis es die Massen dann in die zahlreichen Borkumer Gaststätten zieht um das neue Jahr feucht-fröhlich zu begrüßen.  

 

 

 

Kontakt:

 

Pensionshaus

Kapitän Schmuck

Gisela & Lothar Langer

Am Georg-Schütte-Platz 15

26757 Borkum 

 

Tel. 04922 -12 85

Fax 04922 - 36 66

 

Zum Kontaktformular